Bachsaibling Salvelinus fontinalis © Hauer-Naturfoto / LFVOÖ

  • bachsaibling_1

Schonzeit

16. September bis 15. März (Kieslaicher)

Mindestmaß

22 cm

Wesentliche Merkmale

  • Fettflosse
  • endständiges Maul
  • torpedoförmiger Körper
  • Bauch- und Afterflosse haben einen dunklen Saum mit weißem Rand
  • Der Rücken ist marmoriert

Alter

durchschnittlich 5 bis 10 Jahre

Lebensräume

Dieser Fisch lebt in kalten, sauerstoffreichen, fließenden und stehenden Gewässern und ist nicht so auf Verstecke angewiesen wie die Bachforelle.
Hohe Toleranz gegenüber niedrigen pH-Werten.

Nahrung

Kleintiere aller Art. Bei geeigneten Lebensbedingungen wird er sehr räuberisch und ernährt sich hauptsächlich von Fischen.

Größe

Die Durchschnittsgröße liegt bei 35 cm, maximal 55 cm. Selten wird er über ein Kilogramm schwer.

Lebensweise

Wenig standorttreue Art, die keine festen Reviere beansprucht. Nahrungs- und Lebensraumkonkurrent zur Bachforelle.

Nicht verwechseln

Seesaibling
  • Dem Seesaibling fehlt das dunkle Band nach dem weißen Saum auf Brust-, Bauch- und Afterflosse
  • Der Rücken ist dunkel und ohne Marmorierung