Schonbestimmungen unserer Fische ab 2014

In den letzten Jahrzehnten war ein anhaltender Abwärtstrend bei den Fischarten und vor allem bei den Biomassen zu verzeichnen.

Mit einer generellen Einführung von Schonzeiten und Brittelmaße für alle heimischen Arten soll in der Zukunft gewährleistet werden, dass für jede Fischart ein für die Reproduktion  und den nachhaltigen Bestand der Art notwendiger Altersaufbau innerhalb der eigenen Population gewährleistet wird. Ein vom Oö. Landesfischereiverband vorgelegter Vorschlag wurde von der Oö. Landesregierung positiv beurteilt und mit Landesgesetzblatt Nr. 70/2013 am 31. Oktober 2013 die Änderung der Schonbestimmungen verordnet welche per 1. Jänner 2014 in Kraft treten.

Die in Fischereiordnungen für bestimmte Gewässer abweichenden Bestimmungen werden durch diese Änderung nicht berührt und gelten weiterhin unverändert.

Die neue Schonzeiten-Tabelle zum Ausdrucken kann dem „Leitfaden zur Fischkunde und Angelfischerei“ beigelegt werden. Für Interessierte ist auch das Landesgesetzblatt Nr. 70/2013 angeschlossen. Der Oö. Landesfischereiverband hat den Folder mit rd. 40 in Oberösterreich vorkommenden Fischarten unter Berücksichtigung der ab 2014 geltenden Schonbestimmungen neu aufgelegt. Im Lizenzbuch sind die neuen Bestimmungen ebenfalls aufgenommen. Im Dezember 2013 wurde noch eine App des Oö. Landesfischereiverbandes mit den Schonbestimmungen unserer Fische veröffentlicht.

Folgen Sie diesem Link für eine übersichtliche Liste mit den aktuellen Schonbestimmungen.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit die App „Fische OÖ“ mit allen aktuelle Schonbestimmungen auf ihr Smartphone oder Tablet zu laden.