Blaubandbärbling (Pseudokeilfleckbarbe) Pseudorasbora parva © Hauer-Naturfoto / LFVOÖ

  • blauband_1

Schonzeit

Nicht heimischer Fisch, daher keine Schonzeit

Mindestmaß

Nicht heimischer Fisch, daher kein Mindestmaß

Wesentliche Merkmale

  • oberständiges Maul
  • schlanke, nach vorne und nach hinten deutlich verjüngende Körperform
  • jede Schuppe trägt an ihrem hinteren Ende einen halbmondförmigen, dunklen Fleck
  • dunkelblaues Band vom Kiemendeckel bis zur Schwanzflosse

Lebensräume

Uferregion stehender und schwach fließender Gewässer.

Nahrung

Kleintiere aller Art und auch Anflugnahrung

Größe

Die Durchschnittsgrößen liegen bei 6 cm bis 8 cm.

Lebensweise

Dieser Kleinfisch stammt aus Asien und wurde als Futterfisch für die Teichwirtschaft nach Europa importiert, wo er sich weiträumig ausbreitete. Aufgrund seiner hohen Fortpflanzungsrate und seiner Anpassungsfähigkeit breitet er sich in freien Gewässern stark aus, was negative Auswirkungen auf den heimischen Fischbestand hervorruft.