Hasel Leuciscus leuciscus © Hauer-Naturfoto / LFVOÖ

  • hasel_1
  • hasel_2

Schonzeit

16. März bis 31. Mai (Haftlaicher)

Mindestmaß

15 cm

Wesentliche Merkmale

  • spindelförmiger, seitlich etwas abgeflachter Körper
  • unterständiges Maul
  • alle bauchseitigen Flossen sind blassgelb bis orangefarben
  • Afterflosse nach innen gewölbt (konkav)

Lebensräume

Der Hasel bevorzugt rasch fließende Gewässer, seltener in Seen (in kleinen Schwärmen lebend).

Nahrung

wirbellose Kleintiere (Insektenlarven), seltener pflanzliche Stoffe.

Größe

Die Durchschnittsgröße beträgt 20 cm. Sehr selten wird er über 30 cm lang und bis zu 0,5 kg schwer.

Nicht verwechseln

Aitel
  • Größere, derbere Schuppen mit meist dunkler Umrandung
  • Großer Kopf mit endständigem Maul
Frauennerfling
  • Größere Schuppen mit meist dunkler Umrandung
  • Aufgrund des im Alter verschiedenen Körperbaues kann es eigentlich nur im Jugendstadium zu Verwechslungen kommen