Laube (Ukelei) Alburnus alburnus © Hauer-Naturfoto / LFVOÖ

  • laube_1
  • laube_2

Schonzeit

16. Mai bis 30. Juni (Kieslaicher, Haftlaicher)

Mindestmaß

10 cm

Wesentliche Merkmale

  • oberständiges Maul ohne verdicktem Unterkiefer
  • Ende der Rückenflosse und Anfang der Afterflosse überlappen sich
  • schlanker, seitlich abgeflachter Körper
  • Bauch und Flanken haben einen starken Silberglanz
  • Schuppen sitzen recht locker

Lebensräume

Die Laube bevorzugt langsam fließende und stehende Gewässer in denen sie sich vorwiegend an der Oberfläche aufhält.

Nahrung

Kleintiere aller Art, Plankton, Anflug, auch pflanzliche Stoffe

Größe

Die durchschnittlichen Längen betragen 10 bis 15 cm, unter besonders günstigen Bedingungen auch über 20 cm.

Nicht verwechseln

Seelaube
  • Rückenflosse endet beim Beginn der Afterflosse
  • Bauch nur zum Teil mit Schuppen bedeckt
  • verdicktes Unterkiefer
Rapfen
  • Saum der Afterflosse nach innen eingebuchtet
  • verdicktes Unterkieferende
  • Vertiefung in der Mitte des Oberkiefers
Moderlieschen
  • bläulicher Längsstreifen
  • verdickter Unterkiefer
  • sehr kurze Seitenlinie