Rußnase (Zährte, Blaunase, Seerüßling) Vimba vimba © Hauer-Naturfoto / LFVOÖ

  • russnase_1
  • russnase_2
  • russnase_3

Schonzeit

16. April bis 31. Mai (Haftlaicher)

Mindestmaß

25 cm

Wesentliche Merkmale

  • Weit vorragende, fleischige, schwarz oder blauschwarz gefärbte Nase (Rußnase)
  • Unterständiges, hufeisenförmiges Maul
  • relativ lange konkave Afterflosse

Lebensräume

Die Rußnase lebt in Flüssen mit sandigem Grund, aber auch in Seen des Alpenvorlandes.

Nahrung

Kleintiere der Boden- und Uferregion

Größe

Die Durchschnittsgröße liegt bei 25 cm. Selten erreicht dieser Fisch eine Länge bis 50 cm und ein Gewicht von über 1 kg.

Lebensweise

Schwarmfisch in Bodennähe. Rußnasen führen Laichwanderungen durch und laichen in der Strömung über steinig-kiesigem Grund, wo ihre klebrigen Eier am Substrat haften bleiben.

Nicht verwechseln

Nase
  • Das Maul der Nase ist quergespalten
  • Die Lippen sind scharfkantig
  • Die Afterflosse ist wesentlich kürzer