Naarn-Perg

Geografische Lage

Das Fischereirevier Naarn-Perg liegt zur Gänze im politischen Bezirk Perg. Der Hauptfluss ist die Naarn samt ihren Zuflüssen beginnend im Gemeindegebiet Rechberg bis zur Mündung in den Kaindlauer Donauarm. Bedeutende Nebenbäche sind:

  • Schwertmüller- bzw. Tobrabach
  • Thurnhoferbach
  • Arbingerbach
  • Gassoldingerbach
  • Puchbergerbach
  • Falkenauerbach
  • Schwemmnaarn

Alle diese kleinen Bäche entspringen in den Gemeindegebieten Windhaag bei Perg, Münzbach und Arbing und münden südlich der Bundestraße B3 in die Entwässerungskanäle des Machlandes. Sie weisen Längen von 4 bis 1 km und Breiten von 0,5 m bis 4 m auf.

Regionen und Fischarten

Die Naarn und deren Nebenbäche zählt größtenteils zur Forellen- und Äschenregion. Neben Bachforellen, Bachsaiblingen und Regenbogenforellen kommen teilweise auch Äschen, und im Mündungsbereich sogar Aale und Aitel, sowie andere Weißfische vor.

Naarn mit Steinen im Bach Naarn

Revierkarte Naarn-Perg
Karl Schön

Revierleitung

Obmann Karl Schön
Herrenstraße 45
4320 Perg

Tel.: +43 676 5168970