Alm – Stift Lambach

Almfluss von der Mündung in die Traun (Fkm 0,0) bis zum Ortsteil Feldham in Vorchdorf (Fkm 8,54), unterteilt in 3 Reviere:

Untere Alm: Von der Mündung in die Traun flussaufwärts bis zur Stegmühler-Wehr bei Flusskilometer 3,6.

Mittlere Alm: Vom Stegmühler-Wehr flussaufwärts bis zur Tafel bei Fkm 6,6 kurz flussaufwärts der Laudachmündung.

Obere Alm: Von Fkm 6,6 bis 8,54. Diese Almabschnitte bestechen durch ihre landschaftlichen und fischereilichen Reize. (z.T. Natura 2000-Schutzgebiet)

Zusätzliche Bestimmungen

  • Fangperiode: 1. Mai bis 30. November
  • Erhöhte Schonmaße für BF (30 cm) bzw. RB (30 cm)
  • Die Entnahme von Äschen und Huchen ist nicht erlaubt. (Äschenschutzprogramm)

Weitere Besoderheiten

  • Pflichtschüler erhalten einen Rabatt von 30 % auf alle Lizenzen!
  • Ausstellung von Gutscheinen für Jahres- und Tageskarten möglich

Lizenzen

Einzellizenz und Kombilizenz für „Untere Alm“ und „Mittlere Alm“ und „Alm Gesamt“ (Alm Gesamt = Untere Alm + Mittlere Alm + Obere Alm)

Limitierte Jahreslizenzen (wöchentlich maximal 3 Fischtage, eine Angel am Stock, maximal 45 Salmoniden pro Jahr.)

Limitierte Tageskarten für die Untere Alm, Info auf Anfrage.

Kontaktadresse/Lizenzausgabestelle

Benediktinerstift Lambach, Fischereiverwaltung
Klosterplatz 1
4650 Lambach

Tel.: +43 7245 21710
Mail: empfang@stift-lambach.at

Alm-Stift Lambach