Salzach

Geografische Lage

Das Fischereirevier Salzach befindet sich im westlichsten Teil Oberösterreichs und grenzt an Deutschland  sowie das Bundesland Salzburg. Dazu gehören folgende Gewässer:

  • Salzach rechtsufrig mit Altwässern von der Landesgrenze zu Salzburg bis zur Innmündung
  • Moosache bis zur Mündung in die Salzach
  • Heratingersee (Ibmersee)
  • Höllerersee
  • Holzösterersee
  • Untere Moosache und Riedersbacher Lacken
  • Seeleitnersee
  • Coloradosee Tarsdorf
  • Einige Bäche und Teichanlagen

Regionen und Fischarten

SalzachDie Salzach, das Hauptgewässer des Fischereirevieres Salzach ist Grenzfluss zu Deutschland. Die Salzachstrecke beginnt auf der österreichischen Seite bei der Landesgrenze zum Bundesland Salzburg und endet bei der Einmündung in den Inn (Flusskilometer 0). Die Fischereirechte sind auf zwei Bewirtschafter aufgeteilt.

Die Salzach fließt im oberen Teil relativ schnell und die langgezogenen Schotterbänke eignen sich vor allem bei Schotterbänke in der Salzachniedrigem Wasserstand ideal zum Fliegenfischen „Äschen und Barbenregionen“. Danach erfolgt ein Übergang zu langsam fließenderen Gewässerabschnitten mit Gumpen und Kehren. Hier und in den Altwässern wird gerne mit Pose oder Grundblei gefischt. Hauptsächlich vorkommende Fischarten: Bachforelle, Regenbogenforelle, Äsche, Huchen, Barbe, NaseBrachse, Hecht, Zander, Karpfen, Schleie, Aalrutte.

 

Alle größeren Seen im Revier Salzach sind typische Moorseen. Als Beispiele dafür seien der Höllerersee und der Holzöstersee näher beschrieben:

Höllerersee LuftaufnahmeDer Höllerersee liegt in einem Tal umringt von Wiesen und Feldern, wobei sich die Gemeinden Haigermoos und St. Pantaleon den See teilen. Durch einen Besatzversuch hat sich neben den Fischen der Brachsenregion auch eine Renkenpopulation entwickelt. Der See ist nicht einfach zu beangeln, wer jedoch seine Angelmethode den Gegebenheiten anpasst, kann mit tollen Überraschungen rechnen. Große Hechte und Zander sowie Karpfen bis 20 kg sind keine Seltenheit.

Holzöstersee LuftaufnahmeAuch der Holzöstersee ist ein typischer Moorsee umgeben von intakter Natur. Er liegt innmitten der Oberinnviertler Seenplatte. Wegen der geringen Wassertiefe von maximal 4 m erwärmt er sich relativ schnell und bietet ideale Wachstumsverhältnisse für die Cypriniden. Für die Fischerei auf Karpfen, Aale und Welse sind auch Nachtlizenzen erhältlich.

„Untere Moosache“ von Wehr Bleimlachmühle bis Salzachmündung, Länge ca. 4,5 Km, Bewirtschafter Salzburger Sportfischerei-Verein, Fischarten und Fangmethoden wie Salzach 1, „Riedersbacher Lacken“ Altwasser zwischen Moosache und Muckenhammergraben, Bewirtschafter Salzburger Sportfischerei-Verein, Fischarten und Fangmethoden wie Salzach 1. Weitere Infos unter www.ssfv.at.

Änderung in Beschreibung Salzach 1: Lizenzausgabestellen: bei jeder Ausgabestelle des Salzburger Sportfischerei-Vereines, Nähere Auskünfte unter www.ssfv.at.

Josef Ehrschwendner

Revierleitung

Obmann Josef Ehrschwendner
Überackern 18
5122 Überackern

Tel.: privat: +43 7727 2914
josef.ehrschwendner@hotmail.de