Wels (Waller) Silurus glanis © Hauer-Naturfoto / LFVOÖ

  • wels_1

Schonzeit

1. Juni bis 30. juni (Krautlaicher, Haftlaicher, Brutpflege)

Mindestmaß

80 cm

Wesentliche Merkmale

  • breiter, flacher Kopf mit großem endständigem Maul
  • sechs Barteln (zwei lange an der Oberlippe, vier kürzere Barteln an der Unterlippe)
  • kleine Augen
  • lange bis zur Schwanzflosse reichende Afterflosse
  • kleine relativ weit vorne sitzende Rückenflosse
  • keine Schuppen

Alter

bis zu 80 Jahre

Lebensräume

Der Wels lebt in größeren Flüssen oder Seen mit ruhigen Stellen und schlammigem oder sandigem Grund.

Nahrung

hauptsächlich Fische, aber auch Amphibien, Wasservögeln und kleine Säugetiere

Größe

Die Durchschnittsgrößen liegen bei 100 cm bis 150 cm. Längen bis 300 cm und Gewichte bis an die 300 kg sind möglich.

Lebensweise

Dämmerungs- und nachtaktiver Bodenfisch. Betreibt Brutpflege; die Eier werden in eine vorbereitete Mulde abgelegt und bewacht.