Nase (Näsling) Chondrostoma nasus © Hauer-Naturfoto / LFVOÖ

  • nase_1
  • nase_2
  • nase_3

Schonzeit

16. März bis 31. Mai (Kieslaicher)

Mindestmaß

35 cm

Wesentliche Merkmale

  • Wulstige Schnauze
  • Querständiges Maul mit hornigen Lippen
  • Unterlippe mit scharfkantigen Rändern
  • dunkel gefärbtes Bauchfell

Lebensräume

Die Nase ist ein Schwarmfisch, der vor allem in der Barbenregion der Flüsse vorkommt und die Strömung bevorzugt.

Nahrung

Pflanzliche Stoffe und vor allem Algen sind die bevorzugte Nahrung, die mit den scharfkantigen Lippen vom Untergrund abgeschabt werden.

Größe

Die Durchschnittsgröße liegt bei 30 bis 40 cm. Größere Exemplare erreichen eine Länge über 50 cm und ein Gewicht von über 2 kg.

Nicht verwechseln

Rußnase
  • Das Maul der Blaunase ist hufeisenförmig und nicht quergespalten
  • Die Blaunase hat keine hornigen Lippen
  • Die Afterflosse ist wesentlich länger und der Körper etwas hochrückiger