Coronavirus

COVID-19 Erkrankung  –  Coronavirus und Fischerei

Sehr geehrte Fischerinnen und Fischer!

Zur Klarstellung von Unklarheiten, in welchem Umfang die Fischerei von den aktuellen Einschränkungen umfasst ist, ersuchen wir jedenfalls die regelmäßigen und aktuellen Hinweise und Anordnungen hinsichtlich Coronavirus zu beachten. Einschränkungen dienen Ihrer und der Sicherheit anderer Personen.

Die Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz mit den Ausgangs- und Verkehrsbeschränkungen wurde Ende April 2020 aufgehoben.

Die Fischerei ist nunmehr wieder entsprechend den fischereirechtlichen Bestimmungen gestattet;  lokale Einschränkungen der Bewirtschafter sind zu beachten, auch ev. Regelungen mit Zugangslimitierungen, zeitliche Regelungen bei Slipanlagen udgl.

Wir empfehlen, den Fischfang einzeln, bzw. nur in Begleitung von haushaltszugehörigen Personen auszuüben. Wenn Sie auf andere Personen treffen, halten Sie einen Abstand von mind. 2 (am besten mehrere) Meter ein. Vermeiden Sie die Bildung von Gruppen mit mehreren Personen.

Den Anordnungen des öffentlichen Sicherheitsdienstes ist jedenfalls Folge zu leisten; insbesondere beim Fischen vom Boot oder auch beim Nachtfischen mit Zelt!

Wir ersuchen die Fischerinnen und Fischer, weiterhin die Hygienemaßnahmen und Abstandsbestimmungen nachhaltig zu berücksichtigen; damit kann die Fischerei einen erheblichen Beitrag zur Verhinderung des Wiederaufflammens und weiterer Ausbreitung der Covid-19 Krankheit leisten.

Ausführliche Informationen zum Coronavirus (Covid-19), den aktuellen Maßnahmen, die Rechtsgrundlagen, häufig gestellte Fragen und Prognosen finden Sie unter:

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/

Interne Maßnahmen zum Corona-Virus

Aufgrund der aktuellen Situation um das Corona-Virus sind persönliche Kontakte möglichst zu vermeiden. Aus diesem Grund ist unser Büro bis Mitte Juni für den Parteienverkehr geschlossen. Gemeinsam können wir die Ausbreitung des Corona-Virus hintanhalten. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Vom Covid-19 Krisenstab wurde auf Anfrage des OÖLFV wegen der Fischerkurse bzw. Fischerprüfungen mit Stand vom 02.06.2020 nachstehende Information übermittelt; ergänzend dazu wird es voraussichtlich ab 15. Juni 2020 weitere Lockerungen geben:

“Bei Schulungen und Aus- und Fortbildungen (Jungfischerunterweisung) handelt es sich um Veranstaltungen, weshalb die Bestimmungen des § 10 COVID-19-Lockerungsverordnung (COVID-19-LV) zu beachten sind. Finden diese in einem Gastgewerbebetrieb statt, ist zusätzlich § 6 COVID-19-LV zu beachten (also auch § 6 Abs. 5 leg.cit.: Platzierung von maximal vier haushaltsfremden Erwachsenen zuzüglich ihrer minderjährigen Kinder an einem Tisch).
Beim Betreten von Veranstaltungsorten gemäß § 10 Abs. 6 COVID-19-LV ist in geschlossenen Räumen wine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen. Dies gilt nicht, während sich die Besucher auf den ihnen zugewiesenen Sitzplätzen aufhalten. Wird der Abstand von einem Meter trotz Freilassen der seitlich daneben befindlichen Sitzplätze gemäß § 6 seitlich unterschritten, ist jedoch auch auf zugewiesenen Sitzplätzen eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen, sofern nicht durch andere geeignete Schutzmaßnahmen das Infektionsrisiko minimiert werden kann.

Wir dürfen Sie ersuchen, die tagesaktuellen Informationen auf den Webseiten des Sozialministeriums (https://www.sozialministerium.at), des Bundeskanzleramtes der Republik Österreich (https://www.bundeskanzleramt.gv.at) und des Landes Oberösterreich (https://www.land-oberoesterreich.gv.at/23009.htm) abzurufen.“

Unsere Büroarbeit werden wir weiterhin – soweit dies möglich erscheint – durch „Home-Office“ erledigen. Am Telefon sind wir wochentags von 9.00 bis 12.00 Uhr erreichbar; in dieser Zeit werden auch die E-Mails (fischerei@lfvooe.at) bearbeitet. Dringende Erledigungen können unter telefonischer Voranmeldung persönlich vorgenommen werden.

Wir ersuchen um Verständnis für die restriktiven Maßnahmen.