Coronavirus #bleibzuhause

COVID-19 Erkrankung  –  Coronavirus und Fischerei

Sehr geehrte Fischerinnen und Fischer!

Aufgrund von Unklarheiten, ob das Fischen von den aktuellen Ausgangs- und Verkehrsbeschränkungen umfasst ist, ersuchen wir jedenfalls die regelmäßigen und aktuellen Hinweise und Anordnungen hinsichtlich Coronavirus zu beachten. Einschränkungen dienen Ihrer und der Sicherheit anderer Personen.

Entsprechend der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz ist zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 das Betreten öffentlicher Orte verboten! Das Verbot gilt vorläufig bis 13.04.2020.

  • Das Betreten öffentlicher Orte im Freien, alleine bzw. mit Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, oder mit Haustieren, ist von diesem Verbot ausgenommen.
  • Nach Rücksprache beim Oö. Landessanitätsdienst ist das Fischen – wenn dies in unmittelbarer Nähe des Wohnsitzes und alleine ausgeübt wird – von dieser Ausnahme umfasst.

Also ist das Fischen alleine für einen kurzen Zeitraum in der Nähe des Wohnsitzes derzeit möglich.  Wenn Sie dabei auf andere Personen treffen, halten Sie einen Abstand von mind. 1,5 (am besten mehrere) Metern ein. Fischereirechtliche Bestimmungen werden von den Verboten und Ausnahmeregelungen nicht berührt.

Im Fall der Kontrolle durch Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes ist der Grund, warum sie die Wohnung zum Fischfang verlassen haben entsprechend zu begründen bzw. glaubhaft zu machen.

Unter die Ausnahmebestimmung, die Wohnung vorübergehend zur Bewegung im Freien zu verlassen, fallen keinesfalls: Angeltourismus, Aufstellen eines (Schirm-)zelts, Nachtfischen, gemeinsames Angeln, Grillen udgl. Das Fischen an Teichanlagen, wo mehrere Personen gleichzeitig Angeln, ist nicht gestattet; mehrere Teichanlagen wurden bereits für den Fischfang vorübergehend gesperrt.

Den Anordnungen des öffentlichen Sicherheitsdienstes ist jedenfalls Folge zu leisten.

Ausführliche Informationen zum Coronavirus (Covid-19), den aktuellen Maßnahmen, die Rechtsgrundlagen, häufig gestellte Fragen und Prognosen finden Sie unter:

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/

Interne Maßnahmen zum Corona-Virus

Der Schutz und die Sicherheit der Bevölkerung hat oberste Priorität. Daher sind auch wir bemüht, das Maßnahmenpaket der Bundesregierung konsequent umzusetzen. Sämtliche persönlichen Kontakte werden auf das unbedingt notwendige Maß reduziert.Um eine weitere Ausbreitung von Corona einzuschränken und das Risiko zu minimieren werden

  • die in den nächsten Wochen geplanten Jungfischerkurse abgesagt und
  • vorgesehene Fischerprüfungen allenfalls auf einen späteren Termin verlegt.

Den Fischereirevieren wird empfohlen, geplante Vollversammlungen auf spätere Termine zu verlegen.

In den kommenden Wochen werden wir unsere Büroarbeit – soweit dies möglich erscheint – durch „home-office“ erledigen. Am Telefon sind wir wochentags von 9.00 bis 12.00 Uhr erreichbar; in dieser Zeit werden auch E-Mails (fischerei@lfvooe.at) bearbeitet.

Sobald Klarheit über die weiteren Maßnahmen und Termine vorliegen, werden wir Sie darüber informieren.

Wir ersuchen um Verständnis für die restriktiven Maßnahmen.